"Kultur bewegt" 2015: 80.000 Euro für 24 Kinder- und Jugendkulturprojekte

Mit dem Fonds „Kultur bewegt“, eine Kooperation der Kulturbehörde Hamburg mit der Stiftung Maritim Hermann und Milena Ebel, stehen in diesem Jahr insgesamt 80.000 Euro für Kinder- und  Jugendprojekte in Stadtteilen mit Entwicklungsbedarf zur Verfügung. Aus 47 Projekten wählte die Jury folgende 17 Kinder- und Jugendkulturprojekte aus:

 

(1) "Kulturflut Hamburg 2015" / Stacksignale e.V.: Das alters- und spartenübergreifende Kulturfestival in Hamburg Finkenwerder findet vom 02. bis 04.10.2015 statt. Eingebunden in das Festival sind sowohl Kitas als auch Schulen und auch die Kinderkulturkarawane wird eingeladen. Das Kulturprogramm bietet u.a. Lesungen, Comedy, Ausstellungen, Musik und Theater an. Für die nächsten Jahre sind weitere "Kulturfluten" geplant. www.kulturflut.info

 

 Betrag: 2.000Euro

 

 

(2) „Voice of Zeppelin“ / Theater Zeppelin e.V.: Kinder im Alter zwischen 11 und 12 Jahren setzten sich bei der Erarbeitung des Theaterstücks mit den zurzeit aktuellen Casting- und Talentshows auseinander, mit ihren Versprechungen, den Sehnsüchten, die geweckt werden und deren Realität. Am Ende wird das Theaterstück im Theaterschiff HoheLuftschiff aufgeführt. www.theaterzeppelin.de

 

Betrag: 2.000 Euro

 

 

(3) Fantastische Teens / die Erzähl- und Schreibwerkstatt: Der Sommerferienworkshop in Wilhelmsburg richtet sich an Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 20 Jahren. Mit Hilfe von professionell ausgebildeten Creative Writing Autoren werden die Teilnehmer an das Schreiben herangeführt. Zum Thema "Blindes Vertrauen" entstehen während des Workshops einzelne Geschichten und werden auf der Website www.fantastischeteens.de veröffentlicht.

 

Betrag: 4.000 Euro

 

 

(4) "Buch trifft Hip-Hop, ein Hip Hop Schreibprojekt" / Kleine Leseratten e.V.: Die Schüler/innen zwischen 10 und 13 Jahren der Stadtteilschule am Hafen werden zusammen mit dem Hip Hop-Künstler Kai Nawab nicht nur Hip Hop-Musik hören, sondern eigene Hip Hop-Texte verfassen und diese Vorlesen. Dieses Schreibthema entstand auf Wunsch der Schüler/innen der Stadtteilschule. www.kleineleseratten.de

Betrag: 1.200 Euro

 

 

(5) "Die Insel - Der Film" / Get the Kick e.V.: Jugendliche zwischen 13 und 15 Jahren werden unter Anleitung von Medienpädagogen in Zusammenarbeit mit den älteren Bewohnern der Veddel einen Dokumentarfilm produzieren, um sich mit dem sozialen Wandel auf der Veddel auseinanderzusetzen. Am Ende entsteht ein Film über die teilnehmenden Jugendlichen selbst, über die Bewohner und ihren gemeinsamen Stadtteil. www.getthekick.de

 

Betrag: 3.000 Euro

 

 

(6) "Heimat. Digga!" / Bramfelder Kulturladen e.V.: Dieser Literatur-Schreiwettbewerb richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 18 Jahren. In diesem offenen Schreibwettbewerb sollen die Kinder und Jugendlichen dazu animiert werden, sich literarisch mit ihren Lebenswelten auseinanderzusetzen. Nach der Preisverleihung werden die besten Texte in einem Sammelband veröffentlicht. www.brakula.de

 

Betrag: 4.000 Euro

 

 

(7) "Auf Spurensuche - irgendwie anders" / Freie Kulturinitiative Jenfeld: Kinder zwischen 7 und 11 Jahren entwickeln in diesem Theaterprojekt Kindermasken und Maskenspiel an öffentlichen Orten mit dem Ziel, die eigene Wahrnehmung zu stärken und das persönliche Umfeld im Stadtteil zu erforschen. Am Ende entstehen mehrere Aktionen im öffentlichen Raum (walking-acts) und Präsentationen. www.quadriga-hamburg.de

 

Betrag: 5.000 Euro

 

 

(8) "Dulsberger HerbstLESE 2015" / Stadtteilbüro Dulsberg – Mok wat e.V.: Die Dulsberger HerbstLESE ist ein literarisches und interkulturelles Stadtteilfestival für Kinder, Jugendliche und Erwachsene, bei dem zahlreiche Akteure an verschiedenen Orten in Dulsberg unter der Federführung des Stadtteilbüros Veranstaltungen und Beteiligungsprojekte anbieten. Zentrale Ziele sind die Begegnung und das Zusammenwirken von Menschen verschiedener Kulturen sowie die Leseförderung aller Altersgruppen. www.mookwat.de

 

Betrag: 5.000 Euro

 

 

(9) "Kreativwerkstatt Siebdruck" für Mädchen / Mädchenarbeitskreis Harburg Süderelbe: Mädchen und junge Frauen zwischen 12 und 19 Jahren sollen mit der Kreativwerkstatt befähigt werden, selbst kreativ zu werden und Kleidungsstücke mit selbstentwickelten Motiven bedrucken. www.dolledeerns.de

 

Betrag: 1.000 Euro

 

 

(10) Filmworkshop / KurzFilmAgentur Hamburg/Lüttville e.V.: Jugendliche Teilnehmer der Sommerfreizeit „Lüttville“ werden unter Anleitung von Filmkünstlern der KurzFilmSchulein der praktischen Filmarbeit begleitet. Von der Themenfindung über den Dreh bis hin zum Schnitt werden die Teilnehmer in jeden Schritt der Filmproduktion eingeweiht. Auf einer Abschlusspräsentation wird das Projekt einem Publikum vorgestellt und später auf dem „MS Dockville“ sowie auf unterschiedlichen Stadtteilfesten und im Rahmen des Internationalen KurzFilmFestivals 2016 gezeigt. www.shortfilm.com

 

Betrag: 1.800 Euro

 

 

(11) "Willkommenskultur statt Ausgrenzung" / Hamburger Konservatorium: Mit diesem Musik- und Sprachförderungsprojekt werden Kinder zwischen 12 und 16 Jahren der zentralen Erstaufnahmeeinrichtung für Asylbewerber (ZEA) aus Afghanistan, Syrien, Serbien und Kroatien und entsprechend der Herkunft der ankommenden Flüchtlingsfamilien angesprochen. Durch die Zusammenarbeit mit dem Hamburger Konservatorium können diese Kinder ihre musikalischen Fähigkeiten entwickeln und einbringen. Das Ziel ist die Gründung von eigenen Bands, die auch CD´s produzieren und sich über das gemeinsame Musizieren sensibel und genau mit der deutschen Sprache auseinandersetzen, unabhängig von der individuellen Herkunft. www.hamburger-konservatorium.de

 

Betrag: 5.000 Euro

 

 

(12) "Konfetti PLUS" / Stiftung Bürgerhaus Wilhelmsburg: "Konfetti Plus" ist ein musikalisches, intergeneratives Theaterprojekt mit Schüler/innen einer Wilhelmsburger Schulklasse und demenzkranken Menschen eines Seniorenzentrums. Die kulturelle Vielfalt der beteiligten Kinder bietet dabei die Chance, sich mit dem Umgang mit Alter und Demenz in unterschiedlichen Kulturen auseinanderzusetzen und die Themen Alter und Demenz in ungewohnter Form in Schule und Öffentlichkeit zu tragen. Am Ende wird es Präsentationen an unterschiedlichen Orten in Wilhelmburg geben. www.buewi.de

 

Betrag: 3.000 Euro

 

 

(13) "Meine Welt - Demonstration der Kinder" / Künstlergruppe Annika Becker und Flora Janewa: Kinder und Jugendliche aus der Flüchtlingsunterkunft in der August-Kirch-Straße zwischen 8 und 18 Jahren entwerfen mit Mitteln der bildenden und darstellerischen Künsten ihre Welten - Utopien, in denen sie Erfahrungen, Wünsche und Hoffnungen formulieren und einer Öffentlichkeit präsentieren können. Zudem soll das Projekt den Austausch zwischen den Anwohnern und den neuen Bewohnern der Flüchtlingsunterkunft fördern. Kontakt: flora.janewa@yahoo.de

 

Betrag: 3.000 Euro

 

 

(14) "Zeig was in dir tanzt 3.0! - Community Dance mir jungen MigrantInnen /  Verein zur Förderung der Jugendarbeit e.V. - Falkenflitzer: Rund 60 Kinder und Jugendliche aus vier unterschiedlichen Hamburger Flüchtlingsunterkünften und deren Nachbarschaft setzen sich intensiv mit ihrer eigenen Lebenssituation auseinander und können sie tänzerisch/künstlerisch reflektiert darstellen. Zum Abschluss des Projekts wird ein gemeinsames Stück einer breiten Öffentlichkeit präsentiert. www.falkenflitzer.de

 

Betrag: 4.000 Euro

 

 

(15) "Die Welt zu Gast in Steilshoop" / Das Haus e.V.: M.U.K.A. - ein Projekt aus Johannesburg, wird auf dem Internationalen Stadtteilfest in Steilshoop erwartet. In Zusammenarbeit mit der Haus der Jugend, der Kinderkulturkarawane und der Schule am See werden sich die Kinder und Jugendlichen zum Thema "Klimawandel" vorbereiten und sich zusätzlich mit der Geschichte Südafrikas auseinandersetzen. Auch die südafrikanische Gruppe thematisiert die Klimagerechtigkeit und die Verantwortung des Einzelnen in ihrem Theaterstück "Inheritance - Das Erbe". Daneben wird es tägliche Theater- und Tanzworkshops für die Schüler/Innen und einen intensiven Austausch mit den Gästen aus Südafrika geben. Beim Abschlussfest wird das gemeinsame Ergebnis präsentiert. www.hdj-steilshoop.de

 

Betrag: 4.000 Euro

 

 

(16) Louise Schroeder Schule und die Schlumper/ Die Schlumper; Freunde der Schlumper: Die Schlumper bieten Schülerinnen und Schülern der Louise Schroeder Schule in einem Atelier direkt neben der Schule einen Freiraum für gestalterische Tätigkeiten. Kinder aus einem multiethnischen Spektrum erleben Menschen mit Handicap in einer Art Vorbildfunktion und erfahren den Aspekt Behinderung als Bestandteil von Normalität. www.schlumper.de

 

Betrag: 2.000 Euro

 

 

(17) "Lass die Puppen tanzen! Handpuppenbau, Spiel und Aufführung" / Kulturhaus Dehnheide e.V./Kulturpunkt im Barmbek Basch: In Kooperation mit dem Hamburger Puppentheater bauen Grundschulkinder in einem laufenden Workshop eigene Handpuppen und üben im Anschluss verschiedene kleine Spieleinheiten damit ein. Am Ende des Projekts führen die Kinder das eingeübte Stück im Barmbek Basch vor Publikum auf. www.barmbek-basch.info

 

Betrag: 3.000 Euro

 

 

(18) Lüttville - Das künstlerische Sommercamp / Lüttville e.V.: Lüttville ist das künstlerische Sommercamp für Kinder im Vorfeld des jährlichen Kunst- und Musikfestivals Dockville in Wilhelmsburg. Das Sommercamp vom 3. bis 8. August 2015 ist eine kostenlose Ferienfreizeit für ungefähr 150 Kinder (4-14 Jahren). In verschiedenen Workshops werden eigene Performances erarbeitet, die bei Dockville vor rund 22.000 Besuchern präsentiert werden. www.luettville.de

 

Betrag: 3.000 Euro

 

 

(19) LichtwarkSchule - Wertevermittlung durch ästhetische Bildung/ Standort Jenfeld: Kinder zwischen 7 und 10 Jahren werden in ihrer kulturellen Integration und ästhetischen Bildung im Stadtteil gefördert. Dadurch können die Kinder ihre kreativen Potenziale und Talente entdecken. Die LichtwarkSchule führt die Kinder und ihre Eltern an die Kulturinstitutionen heran und ermöglicht eine andere Form der kulturellen Teilhabe. Das gemeinsame Erleben anderer Kultur- und Wertsysteme lässt neue Berührungspunkte und Wahrnehmungen zwischen den Familienmitgliedern, Lehrern, Klassenkameraden, Orten der Hochkultur und Breitenkultur entstehen. www.lichtwarkschule.jimdo.com

 

Betrag: 3.000 Euro

 

 

(20) "Mut" / Ernst Deutsch Theater: In der Spielzeit 2015/2016 initiiert das Ernst Deutsch Theater das Jugendgroßprojekt "Mut" im Rahmen des Plattform Festivals. Dem Jugendgroßprojekt wird eine literarische Vorlage zugrunde liegen. Vier Jugendgruppen arbeiten zunächst an eigenen Projekten. Am Ende werden die einzelnen Projekte von dem Regisseur Martin Kreidt zu einer Gesamtinszenierung zusammengeführt und im Rahmen des Plattform Festivals aufgeführt. www.ernst-deutsch-theater.de / www.plattform-festival.de

 

Betrag: 5.000 Euro

 

 

(21)  "Planet Willi" / Birte Müller und Hamburger Kinderbuchhaus: "Planet Willi" bietet Workshops und Lesungen für Kinder zum Thema Behinderung an. Die Veranstaltungen bestehen aus einem Lesungsteil, einem intensiven Gespräch und einem praktischen Teil, in dem die Kinder selber malen und aus dem Betrachten der ausgestellten Originale, wenn die Werkstätten im Kinderbuchhaus stattfinden. Bei den Lesungen zum Bilderbuch Planet Willi werden die Bilder als Großprojektion an der Wand gezeigt und zu jeder Seite gibt es ein musikalische Klagcollage, um auch die Sinne der Kinder anzusprechen, deren Stärken im Visuellen, Musischen und Emotionalen liegen. Die teilnehmenden Kinder lernen auch ein wenig Gebärdensprache und können am Ende eines Workshops ihren eigenen Wunschplaneten malen. www.kinderbuchhaus.de

 

Betrag: 5.000 Euro

 

 

(22) "YoungStar Fest 2015" / Kunstwerk e.V.: Das Programm des Festivals für partizipative Kunstprojekte richtet sich an Kinder und Jugendliche im Alter zwischen 10 und 22 Jahren. Das Festival ist ein Format der Künste mit Jugendlichen für Jugendliche und führt sie in kulturelle Prozesse ein, die aufgrund ihres sozialen oder kulturellen Umfelds bisher nicht mit ästhetischer Bildung in Berührung gekommen sind. Das Festivalprogramm umfasst sowohl Eigenproduktionen und Workshop-Präsentationen von und mit Hamburger Jugendlichen, als auch hochrangige Arbeiten von internationalen Künstlern mit jungen Darstellern aus den Bereichen Theater, Tanz, Musik und Performance. Damit wird die Kunst als Ausdrucksform selbst gemacht, zur Diskussion gestellt und reflektiert. www.kunstwerk-hamburg.de

 

Betrag: 3.000 Euro

 

 

(23) Mandolinenorchester / Kulturladen St. Georg: Kinder erlernen das Mandolinenspiel und erarbeiten sich im Mandolinenorchester des Kulturladens St. Georgs ein internationales Repertoire. Das von Ali Shibly initiierte und geleitete Orchester besteht aktuell aus 30 Kindern und Jugendlichen (5-16 Jahre), viele von ihnen mit Migrationshintergrund. www.kulturladen.com

 

Betrag: 5.000 Euro

 

 

(24) "Phantom der Opfer oder: Not another Brodway Production" / Ghettoakademie / InnerRise: Das performative Musical mit Jugendlichen zwischen 15 und 21 Jahren bietet Workshops zum Thema des Phantoms an. Hier sollen die Jugendlichen performative und diskursiv ergründen, welches Selbstbild die Teilnehmenden von sich in Deutschland haben. Empfinden sie sich als versteckt in den Katakomben? Welche Anteile von sich empfinden sie als hässlich, sodass sie eine Maske tragen, wenn sie sich in den öffentlichen Raum bewegen... Diese Workshops werden die Kontinuität der Arbeit der Gruppe gewährleisten und praktisch und theoretisch den Raum erkunden. Die Ergebnisse der Workshops werden in einem offenen Werkstatt-Showing öffentlich präsentiert. www.ghettoakademie.de

Betrag: 3.000 Euro

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

IMPRESSUM