132.500 Euro für Hamburger Kinder- und Jugendkulturprojekte im Jahr 2008

 

Eine Initiative zur Förderung der Kinder- und Jugendkulturarbeit in Stadtgebieten mit besonderem Entwicklungsbedarf.

Der Fonds „Kultur bewegt“ von der Behörde für Kultur, Sport und Medien in Kooperation mit der STIFTUNG MARITIM Hermann und Milena Ebel und der Hamburgischen Kulturstiftung wurde in diesem Jahr erneut ausgeschrieben. Die Jury wählte aus 82 Projekten folgende Kinder- und Jugendkulturprojekte aus, die insgesamt mit 132.500 Euro bedacht werden:

 

Bandprojekt COME IN, Therapiehilfe e.V. in Moorfleet

Das COME IN! ist eine Fachklinik und Therapeutische Gemeinschaft für suchtkranke Kinder und Jugendliche. Ein vielseitiges Freizeitangebot ergänzt die therapeutischen Maßnahmen: Im kulturellen Bereich werden Theater-, Tanz- und Musikgruppen sowie Malkurse angeboten. »Kultur bewegt!« fördert vor allem die Band der Einrichtung, die nicht nur musikalisch sondern auch durch bewegende Texte überzeugt. www.therapiehilfe.de

Fördersumme: 5.000 Euro

 

Bläsergruppe an der Katholischen Schule in Neugraben

Zukünftige Fünftklässler bekommen ab September jeden Dienstagnachmittag 2 Stunden Gruppenunterricht für Blasinstrumente (Querflöte, Klarinette, Altsaxophon, Trompete und Posaune) und lernen Ensemblespiel. www.ksn-hh.de

Fördersumme: 5.000 Euro

 

Das klingende Mobil der Hamburger Jugendmusikstiftung

»Das klingende Mobil« ist ein bunt gestalteter Kastenwagen mit mehr als 50 Musikinstrumenten zum Anfassen und Ausprobieren, der von Montag bis Freitag zwischen Grundschulen, Kindertageseinrichtungen und Jugendeinrichtungen tourt. Unter der professionellen Anleitung von Musikpädagogen, die das Klingende Mobil begleiten, können die Kinder alle Musikinstrumente ausprobieren und selbst spielen. www.klingendes- museum.de/hamburg

Fördersumme: 5.000 Euro

 

Dulsberger Sommertheater, Grundschule Alter Teichweg

Alle Klassen der Grundschule Alter Teichweg samt Eltern sind eingeladen, mit dem Theater am Strom Geschichten aus Dulsberg zu erfinden und in Szene zu setzen. Ziel ist, Theater im Öffentlichen Raum zu spielen und aus den Klassenräumen heraus über den Schulhof Theateraktionen auch in der Kirche, dem Einkaufszentrum und andern Orten im Viertel aufzuführen. www.gs-atw.de

Fördersumme: 10.000 Euro

 

Feridun Zaimoglu goes Wilhelmsburg, Kunstwerk e.V.

Der preisgekrönte, deutsch-türkische Autor Feridun Zaimoglu schreibt und inszeniert mit Schülern der Gesamtschule Kirchdorf/Wilhelmsburg ein Theaterstück. Bis März 2009 entstehen drei kurze Stücke, die dann von den Schülern szenisch umgesetzt werden. Im Mai 2009 werden die drei Inszenierungen in einer Collage zusammengefasst und an vier Abenden im Rahmen des YoungStar Festes auf Kampnagel präsentiert. www.kunstwerk- hamburg.de

Fördersumme: 15.000 Euro

 

Girls go international, Mädchentreff Allermöhe

Eine Kombination aus einem Theaterprojekt für 9- bis 13-jährige und einem DJ-Projekt für 14- bis 18-jährige. Bei diesem Projekt werden Mädchen angesprochen, sich und die eigenen Wünsche besser kennen zu lernen, Erlebnisse einzubringen und dies künstlerisch umzusetzen. Durch die Verbindung beider Projekte erfahren die Mädchen auch eine für sie ganz ungewöhnliche Lern- und Lehrsituation, die bei den Älteren ihre Verantwortlichkeit und ihre Vermittlungsfähigkeiten erprobt. www.dolledeerns.de/m_all.html

Fördersumme: 5.000 Euro

 

Hamlet Projekt des St. Pauli Theater und der Ganztagsschule St. Pauli

Schüler der 6. bis 8. Klasse werden von einem Produktionsteam des St. Pauli Theaters an Shakespeares Bühnenklassiker »Hamlet« herangeführt und es wird eine Aufführung im November 2008 auf der Bühne des St. Pauli Theaters mit ihnen erarbeitet. Außerdem lernen sie Kulissen zu bauen und Kostüme zu schneidern. Die Schüler bekommen so nicht nur einen Einblick in die Institution ‚Theater’, sondern lernen gleichzeitig auch mögliche Berufsfelder kennen. Darüber hinaus werden Schüler auch an Literatur herangeführt. www.schule-stpauli.de www.st-pauli-theater.de

Fördersumme: 16.000 Euro

 

Historisches Kinderprojekt, Stadtteilarchiv Bramfeld

Kinder, die in Bramfeld und Steilshoop wohnen, sollen einen Bezug zur Geschichte ihres Stadtteils gewinnen. Durch historische Stadtrundgänge oder Besuche mit einer »Geschichtskiste« in Schulklassen oder Kindergärten mit der wird Kindern die Vergangenheit nahe gebracht. In dem Mehrgenerationenprojekt »Miteinander« zeigen Senioren Kindergartenkindern ihre alten Spiele und Spielsachen. Eine Dokumentation im Internet und eine Ausstellung fassen die Erlebnisse zusammen. www.stadtteilarchiv-bramfeld.de

Fördersumme: 7.000 Euro

 

Jenfeld - gezappt - Einblicke in das multikulturelle Jenfeld / Quadriga - Bereich Kultur/

Ein Theaterprojekt für 8- bis 11-jährige indem Kinder ihren Stadtteil erkunden. So erleben sie ganz bewusst die Vielfalt unterschiedlicher nationaler Eigenheiten, Gewohnheiten, Lebensweisen und Interessen in Jenfeld. Diese Erfahrungen fließen in Szenen ein, die gemeinsam mit einer Theaterpädagogin entwickelt werden. Am Ende steht eine gespielte Fernsehreportage über den eigenen Stadtteil. www.quadriga-hamburg.de

Fördersumme: 5.000 Euro

 

Kinderwerkstatt Maakenhofwinkel in Neuwiedenthal, Hilfspunkt e.V.

Die Kinderwerkstatt Maakenhofwinkel ist ein offener Treff für Kinder zum Malen, Kleben, Basteln und Nähen. Die Kinder können unter Anleitung mit Ton, Holz und anderen Materialien arbeiten und ihre Ergebnisse in Ausstellungen präsentieren. Eine »Designgruppe« fördert besonders begabte Kinder noch intensiver. Auch Museumsbesuche und Ausflüge zu Kunstausstellungen werden angeboten. www.hilfspunkt.de

Fördersumme: 9.000 Euro

 

Klangstrolche, Kulturpalast im Wasserwerk Billstedt

Rund 250 »Klangstrolche« im Alter von 6 Wochen bis zu 6 Jahren bekommen in Hamburgs Osten eine frühkindliche musikalische Ausbildung. Singen und musizieren verbindet sich spielerisch mit Sprachförderung und bindet sogar die Eltern mit ein. Ziel der musikalischen Frühförderung ist, den gesellschaftlichen Realitäten Billstedts entgegenzuwirken und den Kindern bessere Bildungschancen zu ermöglichen. www.klangstrolche.de

Fördersumme: 15.000 Euro

 

Mandolinen-Orchester- und Chorprojekt des Kulturladen St. Georg. e.V.

Der Kulturladen St. Georg möchte mit diesem Projekt Kinder im Stadtteil St. Georg musisch ausbilden. Das Mandolinenorchester und ein Chor bieten den Kindern die Möglichkeit ein Instrument zu lernen, gemeinsam zu singen und eigenen Melodien zu komponieren. www.kulturladen.com

Fördersumme: 8.000 Euro

 

Schräge Vögel, Grundschule Chemnitzstraße in Altona Altstadt

Eine überlebensgroße Skulpturengruppe soll entstehen, die den Haupteingang der Schule schmücken wird. Die Keramikerin Carla Binter wird mit den Schülern die Vogel Skulpturen entwerfen und bauen. Die Künstlerin erhofft sich, dass die Kinder durch den Bau der überlebensgroßen Figuren über sich hinaus wachsen. Zitat: »Solche raumgreifenden Körper zu schaffen wird sie stolz machen und ihr Selbstbewusstsein stärken. Sie verewigen sich und erleben sich als Gestalter ihrer Umgebung.« www.schule-chemnitzstrasse.hamburg.de

Fördersumme: 10.000 Euro

 

»Tanzkarussel Phase 2«–Tanzprojekt i. d. Grundschule der Erich Kästner Gesamtschule

Basis der Tanzchoreografie und der dazu komponierten Musik ist das Bilderbuch »Königin der Farben«der Hamburger Autorin Jutta Bauer. Im September und Oktober trainieren bis zu 40 Kinder aus den dritten und vierten Klassen 4 Wochen lang täglich zwei Stunden mit zwei Tanzpädagogen und einem Musiklehrer. Als Höhepunkt und Abschluss gibt es eine Aufführung in einem Theatersaal außerhalb der Schule. www.hh.schule.de/ekg

Fördersumme: 7.000 Euro

 

Theater und HipHop für Mädchen im Mädchentreff des Frauenkulturhaus Harburg

Gerade Kinder aus Familien mit geringem Einkommen sollen durch »Kultur bewegt!« an Kunst herangeführt werden. Das ist sowohl bei der Theatergruppe als auch beim Hip Hop- Tanzprojekt für Mädchen im Mädchentreff Harburg möglich. Geplant ist eine gemeinsame Aufführung beider Gruppen. Besonders spannend ist, dass die junge Trainerin der Hip-Hop Gruppe ihre Erfahrung bei einem anderen großartigen Projekt gewonnen hat - der HipHop Academy im Billstedter Kulturpalast von Dörte Inselmann und sich so ein Netzwerk entwickelt. www.maedchentreff-harburg.de

Fördersumme: 2.500 Euro

 

The Storytellers, Honigfabrik e.V.

Kinder und Jugendliche der Klassen 4-8 der Ganztagsschule Fährstraße arbeiten mit einem Geschichtenerzähler, der den Jugendlichen interkulturelle Geschichten näher bringt. Peter Markhof vom Theater Mär und Musiker Körrie Kantner greifen die Ideen der Kinder dazu auf und geben ihnen einen ersten Einblick in die Bereiche Theater, Musik und Tanz. Aus diesen einzelnen Teilen wird später ein gemeinsam inszeniertes Musik-Tanz-Theaterstück, das in mehreren Aufführungen in der Honigfabrik präsentiert werden wird. www.honigfabrik.de/honigfabrik.html

Fördersumme: 8.000 Euro

 

 

IMPRESSUM